Unser Verein

Der Tauchklub Dreizack gehört in der Geschichte der Schweizertauchklubs zu den Pionierklubs

Gründungsjahr 1957

Mitgliederbestand 31.12.2020: 75 Mitglieder

Der Klub ist Mitglied des SUSV

Klubbeiträge: Aktive Fr. 40.--, Passive Fr. 30.-- pro Jahr.

Traditionell führt der Klub während dem Klubjahr mehrere Veranstaltungen mit und ohne Tauchen durch.

Einen kleinen Einblick in das vergangene Klubleben erhält man aus der Klubchronik
Autoren: Ruth und Harrry Huber

Der Vorstand

Beat Daniel Därendinger Präsident
Peter Ueltschi Kassier
André Stempfel Webmaster
Peter Schädeli Beisitzer

Mitglied werden

Neue Miglieder sind jederzeit herzlich willkommen!

Der Dreizack

Der Dreizack ist in der griechischen Mythologie das Szepter und die Waffe des Meeresgottes Poseidon (auch des Triton) und war in der Geschichte die Waffe des Retiariers, eines speziellen Gladiators. Er besteht aus einem Schaft, der vorn in drei mächtige, gerade, oft mit Widerhaken versehene Zinken auslief.

Vermutlich wird die Waffe in dieser oder einer ähnlichen Form als Harpune gedient haben. Der Teufel wird oftmals auch mit einem Dreizack abgebildet.

Zudem taucht der Dreizack in der Mystik des fortgeschrittenen tantrischen Yogas auf. Der Tantrische Meister Padmasambhava, Gründer des tibetischen Buddhismus, wird auf Abbildungen oft mit einem tantrischen Dreizack (Kathvanga) dagestellt.

Der hinduistische Gott Shiva wird in allen Darstellungen mit einem Dreizack abgebildet.

Paracelsus soll geistig Kranke unter Zuhilfenahme eines Dreizackbildes geheilt haben.

Die Entwicklung des Klubsignets

Die Entwicklung des Signets verläuft synchron mit dem Bewusstsein, dass die Natur geschont werden muss.
Der Dreizack bleibt, die Beute verschwindet.

Das Original

1971

Ende 70-er bis 90-er Jahre

Heute

Der Materialraum

Der Materialraum ist seit 2013 Geschichte!

Ein herzliches Dankeschön an unsere treuen Materialraum-Seelen.
.

 

Die treuen Seelen im Materialraum

Rolf Koradi

Paul Bart

Pesche Schädeli

Der letzte Anlass im Materialraum am 15. März 2013

Ein gelungener Anlass.
Margarita und Peter Ueltschi haben mit einer exzellenten Käsemischung den Teilnehmern eine Super-Gaumenfreude bereitet.